Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Mit der Annahme des vorstehenden Angebotes anerkennt der Empfänger die nachstehenden Bedingungen. Als Verwendung des Angebotes gilt beispielweise die Kontaktaufnahme wegen des angebotenen Objektes mit uns oder dem Eigentümer.

2. Unsere Angebote erfolgen freibleibend und unverbindlich. Irrtum und Zwischenverkauf oder Zwischenvermietung bleiben vorbehalten. Die objektbezogenen Angaben basieren auf Informationen des Verkäufers, bzw. Vermieters, sodass wir keine Gewähr dafür übernehmen.

3. Ist dem Empfänger das durch uns nachgewiesene Objekt bereits bekannt, so hat er uns dies unverzüglich mitzuteilen und auf Verlangen auch zu belegen.

4. Unsere Mitteilungen und Unterlagen sind ausschließlich für den Empfänger bestimmt und von ihm vertraulich zu behandeln. Eine Weitergabe an Dritte ist nicht gestattet. Der Empfänger ist zur Zahlung der vollen Provision verpflichtet, wenn der Dritte, an den er die Maklerinformation weitergegeben hat, das Geschäft selbst vornimmt.

5. Nebenabreden zu unseren schriftlichen Angeboten bedürfen der Schriftform.

6. Die Provision für Nachweis oder Vermittlung beträgt:

  • An- und Verkauf von Haus- und Grundbesitz: 3,57 % des Kaufpreises (inkl. Mwst.) von Käufer und Verkäufer. Bei Verkauf auf Rentenbasis gilt als Kaufpreis der Barpreis zzgl. des kapitalisierten Rentenzinses (Kapitalwert der Rente).
  • An- und Vorkaufsrechte: vom Berechtigten 1,19 % des Verkehrswertes des Gesamtobjektes (inkl. Mwst.), bei Ausübung des Vorverkaufsrechtes weitere 2,38% des Kaupreises (inkl. Mwst.).
  • Erbbaurechte: vom Eigentümer und Erbbauberechtigten je 3,57 % des Objektwertes (inkl. Mwst.).
  • Vermietung und Verpachtung von Wohnungen sowie von gewerblichen Räumen:
    für den Anmieter bei einer Vertragsdauer bis zu 5 Jahren 2,38 Monatsmieten (inkl. Mwst.).
    Bei gewerblichen Verträgen mit einer Dauer von mehr als 5 Jahren 4,76 Monatsmieten (inkl. Mwst.).
  • Wird neben einem gewerblichen Miet- oder Pachtvertrag ein Optionsrecht eingeräumt, so darf die Gesamtsumme der Provision aus Mietvertrag und Optionsrecht 4,76 Monatsmieten(inkl. Mwst.) nicht übersteigen.
  • Bei Vereinbarung eines Optionsrechtes im übrigen erhalten wir vom Mieter 2,38 Monatsmieten (inkl. Mwst.). Bei Vereinbarung einer Staffelmiete wird die Provision nach der monatlichen Durchschnittsmiete der Gesamtlaufzeit errechnet.

7. Die Provision steht uns auch dann zu, wenn ein wirtschaftlich gleichartiges oder ähnliches Geschäft zustande kommt.

8. Alle Provisionen sind verdient und fällig im Zeitpunkt des rechtswirksamen Abschlusses des vermittelten oder nachgewiesenen Geschäfts.

9. Wir sind uneingeschränkt berechtigt, auch für die andere Partei provisionspflichtig tätig zu werden.

10. Als Erfüllungsort und Gerichtsstand ist, soweit gesetzlich zulässig, Köln vereinbart.